aller Anfang
Kundenfragen
Mein Service
Tipps & Tricks
Funktion & Wissen
Aus der Szene
Modellsportvereine
Herstellerlinks
Private Seiten im Netz
Helinews aus 2002
Helinews aus 2003
Helinews aus 2004
Helinews aus 2005
Helinews aus 2006
Helinews aus 2007
Helinews aus 2008
Helinews aus 2009
align
Goeke/XSky
Graupner
Ikarus
Jamara
Kontronik
Mikado
Multiplex
robbe
Phonetracker
Plettenberg
Simprop
YGE
div. News
Sicherheit/Update
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

YGE

08.07.2009 JB - Kennen Sie das? Sie stecken den Akku Ihres Helis an den Regler und Funken springen über, und nebenbei "knallt" es noch ein wenig. Ab 4 S tritt dieses "Phänomen" spürbar auf. Bei 5 S wird es langsam unschön, und ab 6 S kann man schon mal einen Schreck bekommen. Das müssen Sie nur oft genug gemacht haben, und Sie können Ihre Steckkontakte "entsorgen". Klasse :-( Doch damit ist nun Schluß! Deutsche Entwicklungsarbeit machts möglich! YGE, eine recht junge Reglerschmiede aus Osnabrück (Inh. Heino Jung) ist immer schon auf die Modellflugbedürfnisse Ihrer Kunden eingegangen, und hat nun das realisiert, waran andere Hersteller bis her nicht gedacht haben - oder keine Lust hatten...

Was ist das Problem?

Brushless Regler müssen spezielle Elkos unmittelbar vor der Leistungsendstufe, und teilweise auch vor der Ansteuerelektronik haben. Diese kleinen "Dinger" glätten die Spannung des Akkus, während der Regler einen Teil der Leistung an den Motor weiter gibt. Dies passiert, weil der Regler mittels Pulsweitenmodulation die Leistung des Motors reguliert, und dabei der Akku ebenfalls mit einer mehr oder weniger hohen Frequenz belastet wird.

Das Kabel vom Akku zum Regler wirkt nun wie eine Induktivität, und der Elko - die Kapazität - gleicht das wieder aus. Praktisch :-) Doch es gibt kaum Vorteile ohne Nachteile. Diese Elkos sind für hohe Frequenzen extrem niederohmig. Ein anstecken bedeutet aber eine extrem hohe Frequenz. Und "niederohmig", dass bedeutet praktisch einen Kurzschluss. Genau das sollen die Elkos ja auch machen, nur leider funkt und knallt es dann immer - mit den bekannten Folgen für die Steckkontakte.

Die neuen Antiblitz Regler von YGE


Die Lösung

Doch es gibt fast immer einen Ausweg. YGE hat ihn gefunden, und auch angewandt. Auch "andere Hersteller" haben es bereits vorgemacht, jedoch nur in "exquisiten" Reglertypen, die entsprechend viele Euronen kosten. Doch die neue YGE Reglerserie kostet nichtmal mehr, als die Vorgänger. Nobel, sehr nobel :-)

Natürlich gibts die neue YGE Reglerserie in meinem www.hubishop.de.

Beste Grüße
Euer Jürgen Blumenkamp

Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt "Aus der Szene" gehen.

zum übergeordneten Menüpunkt "Helinews aus 2009" gehen.

machen Sie bei e-hubis.de: mitmachen :-)