aller Anfang
Kundenfragen
Mein Service
Tipps & Tricks
Funktion & Wissen
Aus der Szene
Modellsportvereine
Herstellerlinks
Private Seiten im Netz
Helinews aus 2002
Helinews aus 2003
Helinews aus 2004
Helinews aus 2005
Helinews aus 2006
Helinews aus 2007
Helinews aus 2008
Helinews aus 2009
align
Goeke/XSky
Graupner
Ikarus
Jamara
Kontronik
Mikado
Multiplex
robbe
Phonetracker
Plettenberg
Simprop
YGE
div. News
Sicherheit/Update
Helinews aus 2010
Helinews aus 2011
Helinews aus 2012
Helitreffen
Allgemein:
Startseite
Neues bei e-hubis
Newsletter e-hubis
Machen Sie mit
Kommentar abgeben
Seite bewerten
Seite empfehlen
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap / Inhalt

Multiplex M-Link 2,4 Ghz FHSS System

26.05.2009 JB. - Jetzt zieht Multiplex nach! robbe war praktisch einer der Ersten, dann kam Graupner mit dem Spectrum Sytem, von dem sich Graupner jedoch getrennt hat, und nun ein eigenes IFS System hat. Wer macht das "Rennen"? Nun, schauen Sie sich das Multiplex System an, und entscheiden Sie selber!


Aufklärung

Bereits im Oktober 2008 hat Multiplex ein eigenes 2,4 Ghz System angekündigt. In einem Schreiben wurde dabei kurz und bündig, aber auch ausreichend auf Details eingegangen. So beschrieb Multiplex die neue Technik, das verwendete Band (ISM Band, = Industrial Scientific Medical), und es wurde auch auf die Vorteile eingegangen. Eine autom. Kanalwahl, kurze Antennen am Sender und Empfänger, und eine allgemein geringere Störanfälligkeit gegenüber den typischen Störungen im Modellbau (Elektromotoren, Knackimpulse, Zündstörungen, statische Entladungen...) sind die Vorteile. Auch die rechtliche Seite wurde kurz angesprochen. Es versteht sich von selber, dass auch das MPX System erlaubt ist, also überall benutzt werden darf. Übrigens können demnächst auch alte MC 3010, 3040, und 4000er Sender umgerüstet werden!

Mit Telemetriefunktion

Das Multiplex System (MPX System) kann auch von Anfang an Telemetriefunktionen übernehmen. Das könnte die Sache interessant machen, denn robbe und Graupner kann es noch nicht (Stand Mai 2009). Auf diese Weise können mittels anschliessbarer Sensoren im Modell Daten z.B. für Spannung, Strom, Temperatur übertragen werden, und - das ist "Klasse" - diese Daten können direkt im Display der MPX Sender abgerufen werden :-)

Schematische Darstellung des FHSS Systems


Das obige Schema zeigt, wie das System funktioniert, mal von technischen Details für die Funkstrecke abgesehen. Hoffen wir alle, das Multiplex bald liefern kann, so das wir das neue System bald auf vielen Flugplätzen sehen können.

Ergänzende Links

zum übergeordneten Menüpunkt "Aus der Szene" gehen.

zum übergeordneten Menüpunkt "Helinews aus 2009" gehen.




Multiplex